Versöhnlicher Saisonabschluss: Sieg und Rang 5 für die Mannschaft

Was kaum noch möglich schien, wurde wahr: Mit einer fulminanten 26:11 Aufholjagt gelang uns der Sieg im Platzierungskampf. Somit schliesst die RS Sense eine Saison, die zwischenzeitlich noch Grösseres hoffen liess, auf dem 5. Rang ab. Endlich konnte auch ich wieder einen direkten Beitrag leisten. Mit einem Sieg im griechisch-römischen Stil gelang es mir die negativ-Serie der letzten Wochen zu brechen.

Die Hypothek mit 15 Mannschaftspunkten Rückstand wog schwer. So wusste ich, dass es bereits auf mich im ersten Match ankommen würde, einen Teil dieses Rückstands wett zu machen, wenn wir noch den 5. Rang erreichen wollten. Gegen Robin Zwick von der RRTV Weinfelden wusste ich, dass ich eine gute Chance hatte. Und diese nutzte ich auch. Durch einige gute Aktionen und eine wache Verteidigung konnte ich meine Niederlage aus der Vorwoche egalisieren und meinen Gegner mit einem 16:0 Sieg durch technische Überlegenheit bezwingen. 

 

Auch meine Mannschaftskollegen gaben sich im weiteren Verlauf nicht auf. Mit zahlreichen Siegen und guten Aktionen stand es am Ende 26:11. Ein Ergebnis genau mit den 15 Punkten Differenz aus der Vorwoche. Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison musste daher das Regelbuch hervorgezogen werden, um den Sieger bei Punktgleichheit zu ermitteln. Während es zur Qualifikation für die Matches um die Medaillenränge aufgrund dieser Regel knapp nicht gereicht hatte, war die RS Sense an diesem Abend auf der glücklichen Seite. Durch die höhere Anzahl direkt gewonnener Begegnungen darf sich die RS Sense über den 5. Rang in der WINFORCE Challenge League freuen. 

 

Für mich geht damit eine sehr emotionale und lehrreiche erste Saison in der Aktiv-Mannschaft meines Heimatvereins zu Ende. Ich bin sehr dankbar und stolz, dass ich teil dieser Mannschaft sein durfte. Ich denke auch, dass wir "jungen Wilden" zeigen konnten, was in uns steckt und die Ringerschweiz darf sich in den nächsten Jahren auf eine schlagkräftige RS Sense freuen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0