Goldmedaille beim Ostalbturnier vom KSV Aalen 05

Nach den vielen Liga-Einsätzen der letzten Wochen, durfte ich diese Woche wieder einmal im internationalen Vergleich beim traditionellen Ostalbturnier des KSV Aalen 05 antreten. Trotz einer Niederlage konnte ich mich bis in den Finalkampf vorkämpfen und dort die Goldmedaille erringen. 

Gleich meinen Auftaktkampf konnte ich beim Stand von 6:0 durch Schultersieg für mich entscheiden. Nach einem Freilos traf ich in der dritten Runde auf einen starken Gegner. Über die ganze Kampfdistanz versuchte ich vergeblich einen Zugang zu finden, doch am Ende musste ich mich denkbar knapp mit 0:1 Punkten geschlagen geben. Da dieser Kontrahent jedoch gegen meinen nächsten Gegener verloren hatte, war mir die Chance bewusst. Mit einem Sieg konnte ich mich im Rennen um den Finaleinzug halten. Davon motiviert gelang mir erneut ein Schultersieg beim Stande von 8:0 Punkten. Im letzten Duell vor der Finalrunde machte ich es dann nochmal ungewollt spannend. Direkt nach Kampfbeginn musste ich einen 0:6 Rückstand hinnehmen. Doch es gelang mir im Kampf aus den Fehlern zu lernen und so konnte ich den Rückstand in eine 10:6 Führung und auch den Punktesieg in gleicher Höhe umwandeln. Somit stand fest: Ich durfte im Finale um Gold kämpfen!

 

Die Goldmedaille vor Augen wollte ich nichts mehr anbrennen lassen. Mit einem 9:2 Punktesieg hatte ich mein Ziel dann tatsächlich erreicht!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0