Dritter Einsatz, dritter Sieg! Auch in Brunnen bleibt die RS Sense unbesiegt.

Zum letzten Match der Hinrunde in der WINFORCE Challenge League, reiste ich zusammen mit meinem Team der RS Sense an diesem Samstag nach Brunnen in den Kanton Schwyz. Dort stand die Begegnung gegen die stark einzuschätzende Ringerriege Brunnen auf dem Programm. Das knappe Ergebnis mit nur einem Mannschaftspunkt Unterschied zeigt, dass wir alle gefordert waren. Der dritte Sieg in Folge besiegelt jedoch eine perfekte Vorrunde!

Wie schon bei den beiden Begegnungen zuvor gegen den RC Oberriet-Grabs und den NRC Thalheim, durfte ich die Begegnung im Gewicht bis 57kg Freistil eröffnen. Mein Gegner von der RR Brunnen Mahdi Jamshidi Sayed stellte sich mir top motiviert entgegen und ich merkte schnell, dass ich konzentriert ringen musste, um keine Punkte abzugeben. Gleichzeitig musste ich gewisse Risiken eingehen, um eigene Punkte zu gewinnen. Mein Ziel war es, vier Mannschaftspunkte für das Team zu holen, was entweder durch technische Überlegenheit oder einen Punktesieg möglich ist. Dieses Ziel konnte ich erreichen, auch wenn ich leider einen Punkt an meinen Gegner abgeben musste, was auch der RR Brunnen einen Mannschaftspunkt bescherte. Der einzige Makel in meiner sonst sehr guten, persönlichen Hinrundenbilanz mit nun 12:1 Mannschaftspunkten.

 

Fast wäre dieser eine Punkt am Ende noch entscheidend gewesen. Bis zur Halbzeit konnten wir uns zwar eine scheinbar komfortable 8-Punkte-Führung erkämpfen - durch zwei sensationelle Schultersiege meiner Mannschaftskollegen Michael Nydegger und Jan Faller -, doch die Brunner kamen nach der Halbzeit wieder und so stand es ganz am Ende 20:19. Die Freude war und ist riesengross über diese makellose Hinrunde. Gleichzeitig wissen wir jedoch auch, dass die schwersten Aufgaben noch bevorstehen. Unsere Gegner sind nun in Alarmbereitschaft. Unterschätzt werden wir sicher nicht mehr. Somit gilt es ab nächster Woche in der Rückrunde weiterhin Bestleistungen abzurufen. Das ganze Team ist jedoch top-motiviert und freut sich auf die kommenden Matches.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0